Seminare / Schulungen

Die Firma Ruberstein bietet auch im Jahr 2019 wieder ein umfangreiches
Seminarprogramm an.

Die Seminare richten sich an bauausführende Fachfirmen, Architekten, Planer und
Sachverständige aus den Bereichen Bauwerkssanierung, Denkmalpflege und Fassadeninstandsetzung.

Wir konnten auch dieses Jahr wieder gute Referenten gewinnen. Die praxisorientierten Fachvorträge mit ausgezeichnetem theoretischen Hintergrund finden Sie unten anhängend.
Für Fragen zu den Seminaren oder zur Anmeldung erreichen Sie uns unter 037204/6350, info@ruberstein.de oder per Fax 037204/ 635 21.

 

Unsere Tagesseminare 2019 sind:

1. Überblick über die Abdichtungssysteme mit PU-Harz und Acrylatgel

Wasser ist die häufigste Ursache für Schäden an Bauwerken.

Das Eindringen von Wasser und darin gelöster Schadstoffe in das Porensystem eines Baustoffes ist die treibende Kraft bei der Bauwerksverwitterung. Ein Eintrag von Wasser löst eine Reihe komplexer physikalischer und chemischer Vorgänge aus, die zu Korrosions- bzw. Verwitterungserscheinungen führen können. Ohne Feuchtigkeit würden Schäden durch Frost, biologische oder chemische Korrosion niemals die bekannten Ausmaße annehmen.

Wir beleuchten häufige Ursachen für das Eindringen von Wasser und zeigen anhand verschiedener Abdichtungssysteme mögliche Lösungswege mit Acylatgel und PU-Harz auf. Dabei wird sowohl auf die Thematik horizontal aufsteigende Feuchtigkeit als auch drückendes Wasser eingegangen.

Referent: Dipl.-Ing. / M.A. (FH) Alfred Martius (Rubersteinwerk)
Termin: Freitag, 25.01.2019       Zeit: 9.30-13.30 Uhr
Ort: Seminarraum Rubersteinwerk

2. Injektionen im Mauerwerk mit zertifizierten Injektionsstoffen

Mauerwerksinstandsetzung nach WTA- Merkblättern.

Inhaltlich werden praktische Beispiele aus der Sachverständigentätigkeit zu den Schäden an Abdichtungen erdberührter Bauteile auch in Kombination von Planungs- und Ausführungsfehlern dargestellt.                      

Vorrangig, neben der Instandsetzung nach neuen Regeln, werden folgende Themen angesprochen und an praktischen Beispielen erklärt:

- Bauzustandsanalyse
- Injektionen im Mauerwerk mit zertifizierten Injektionsstoffen nach WTA
- Innenabdichtung nach WTA
- Flächen- und Schleierinjektion nach WTA

Referent: Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen (öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
für das Holz- und Bautenschutzgewerbe)
Termin: Freitag, 01.02.2019       Zeit: 9.30-13.30 Uhr
Ort: Seminarraum Rubersteinwerk

3. Risse im Mauerwerk - fachgerecht bewerten und sanieren

Egal ob im Ziegelmauerwerk oder im Natursteinmauerwerk, Risse können überall auftreten und stellen nicht nur eine optische Beeinträchtigung dar, sondern können auch die Standsicherheit des Bauwerkes beeinflussen. Ein Einfaches zu spachteln der Risse ist hier oftmals ungenügend. Das Seminar soll Aufschluss geben über die Rissursachen und die verschiedenen Sanierungsmöglichkeiten mit dem Spiralankersystem.

Hauptthemen:
- die Risssanierung und nachträgliche Mauerwerksbewehrung (horizontale Verlegung)
- die Stabilisierung und Vernadelung
- die Verankerung mehrschaliger Wandkonstruktionen
- die Restaurierung von Naturstein- und Schmuckelementen

Referent: Dipl.-Ing. (BA) Anja Hänel (Rubersteinwerk)
Termin: Freitag, 08.02.2019      Zeit: 9.30-13.30 Uhr
Ort: Seminarraum Rubersteinwerk