Horizontalsperre

Microemulsion

Microemulsion

Konzentrat aus Silanen und Alkoxysiloxanen zur Herstellung einer nachträglichen Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Injektionsverfahren

Konzentrat mit Wasser 1:9 bis 1:14 verdünnen

Verbrauch ca. 1,5 bis 2,5 kg Konzentrat pro m² Wandgrundfläche

wtazertifiziert
für DFG ≤ 95 %

Prüfzeugnis Nr. M 698 IBAC Aachen

Prüfzeugnis Nr. P 2.2/05-028 MFPA Leipzig

InhaltGebindeArt.-Nr.
1kgWeithalsflasche2008
5kgKanister2007
10kgKanister2009
20kgKanister2010
Microemulsion 1620

Microemulsion 1620

Konzentrat aus Silanen und Alkoxysiloxanen zur Herstellung einer nachträglichen Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Injektionsverfahren.

bei Durchfeuchtungsgrad von ca. 95%: Konzentrat mit Wasser 1:12 verdünnen

bei geringeren Durchfeuchtungsgraden: Konzentrat mit Wasser 1:13 bis 1:17 verdünnen

Verbrauch ca. 1,1 bis 1,9 kg Konzentrat pro m² Mauerwerk

 

wtazertifiziert
für DFG ≤ 95 %

Prüfzeugnis Nr. M 2177 ibac Aachen

BAS INJEKT 100®

Konzentrat aus Silanen und Alkoxysiloxanen zur Herstellung einer nachträglichen Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Injektionsverfahren.

Eigenmarke der BAS Mauerwerkstrockenlegung GmbH

DRYSILEX<sup>&reg;</sup>

DRYSILEX®

Konzentrat aus Silanen und Alkoxysiloxanen zur Herstellung einer nachträglichen Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Injektionsverfahren.

Exklusiv-Material für die ATG Gruppe Nord, Süd, Österreich und Tschechien